Umzugs- und
Lagerungscheckliste

Jetzt Lagerraum mieten, inklusive Abholen & Tragen

Unsere Lager- und Umzugscheckliste

4 Monate vor dem Umzug

Konkrete Tipps und nützliche Links finden Sie unter den jeweiligen Unterpunkten.

Planung

Können Sie sich einen Umzug momentan leisten?
Um eine ungefähre Idee der Umzugskosten zu ermitteln klicken Sie HIER.

Nützlicher Link: immoblienscout24.de, Stadtzeitungen
nützliche Idee: Facebook-Gruppen Ihrer Stadt, wo oft Privatleute einen Nachmieter suchen.

Unsere Partner vor Ort >

Liste von seriösen Umzugsunternehmen:  Verbandsportal Umzug.org >

Vereinbaren Sie dort einen kostenlosen Besichtigungstermin

Erstellen Sie eine Liste Ihrer Verträge & Abos. Gegebenenfalls kündigen Sie diese.

Schauen Sie sich am neuen Wohnort Kindergarten/ Schulen an. Melden Sie Ihr Kind dort verbindlich an.

Durchführung

Erst wenn Sie diese Schritte vollzogen haben:

Kündigen Sie Ihre alte Wohnung erst, wenn der neue Mietvertrag unterschrieben ist.

Wenn Sie VOR der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist ausziehen möchten, oder bspw. die Küche mit veräußern möchten.

Wenn Sie dies nicht möchten ist die Nachmietersuche Aufgabe des Vermieters.

Melden Sie Ihr(e) Kind(er) verbindlich an dem neuen Kindergarten/ der neuen Schule an.

Melden Sie Ihre Kinder im Kindergarten/ der alten Schule ab.

Sprechen Sie mit Ihren Kindern über den Wohnortwechsel. Am Besten wohl dosiert und in kleinen Häppchen.

2-3 Monate vor dem Umzug

Durchführung

  • Benötigen Sie neue Versicherungen?
  • Müssen bestehende Versicherungssummen angepasst werden, beispielsweise bei einem Hauskauf?
  • Informieren Sie Ihren Versicherer über Ihren Wohnortwechsel.
  • Informieren Sie Ihre Bank oder
  • Eröffnen Sie ein neues Konto bei einer neuen Bank

Informieren Sie bei Abonnements den Verlag, etc.

  • über den Wohnortwechsel,
  • das konkrete Datum und
  • teilen Sie Ihre neue Anschrift mit

Erstellen Sie eine Liste an Dingen, die mit in Ihr neues zuhause gehen.

Erstellen Sie eine Liste, welche Dinge Sie entsorgen möchten, bzw. gerne bei uns einlagern können.

Meistens werden zu wenige Umzugskartons bestellt. Bestellen Sie lieber zu viele Kartons und geben die ungenutzten kostenlos zurück.

Als Faustformel gilt: Pro Person/ Haushalt ca. 30 Umzugskartons.

wichtige Themen

Wenn Sie Ihren Umzug in Eigenregie durchführen möchten, fragen Sie genügend Freunde und informieren Sie diese früh genug.

  • Kalkulieren Sie mindestens 5-10 Personen für einen 4 Personen-Haushalt
  • Stellen Sie sicher, dass die Umzugshelfer den Tag frei halten, bzw. für den Tag auch Urlaub einreichen.

Bedenken sie möglicherweise vorhandene Fahrerlaubnisse und Altersvorgaben, bspw. bei gemieteten Transportern.

  • Reichen Sie Ihren Urlaub rechtzeitig beim Arbeitgeber ein.
  • Einen gesetzlichen Anspruch auf Umzugsurlaub gibt es nicht.
  • Jedoch haben einige Arbeitgeber dazu Sonderregelungen. Schauen Sie in Ihrem Arbeitsvertrag nach.
  • Denken Sie daran, möglicherweise beide Arbeitgeber zu informieren.

Eine Kautionsversicherung ist als Alternative zur Barkaution sehr sinnvoll.

Bis vor einigen Jahren musste eine Wohnungskaution dem neuen Vermieter überwiesen oder Bar übergeben werden.

Eine moderne Alternative ist eine Kautionsversicherung > . Diese tritt in Kraft, wenn der Vermieter Forderungen beim Auszug geltend machen möchte.

Wenn Sie Möbel verkaufen möchten
Sehr komfortabel beispielsweise bei ebay Kleinanzeigen >. Bedenken Sie die Vorlaufzeiten je nach Möbelstück. Beginnen Sie damit besser früher als zu spät.
oder in Stadtgruppen bei facebook.

Wenn Sie Möbel entsorgen möchten
Suchen Sie einen Entsorger oder informieren Sie sich über die Öffnungszeiten des Werkshofes in Ihrer Stadt.
Buchen Sie ggfs. einen Termin für den Sperrmüll.

Wenn Sie Möbel einlagern möchten
Bestellen Sie ganz bequem Lagerfläche bei uns >

Suchen Sie für Kinder am Umzugstag eine Betreuung.

Das Gleiche gilt für Haustiere.

Bedenken Sie, dass ein Umzug Stress und Hektik bedeutet, egal wie gut er vorbereitet ist.

1 Monat vor dem Umzug

Durchführung

Sind möglicherweise Schönheitsreparaturen für die reibungslose Wohnungsübergabe durchzuführen?

Wir führen Haushaltsauflösungen bis zur besenreinen Übergabe durch >

Planen Sie eine Renovierung Ihrer neuen Wohnung oder bauliche Veränderungen? Führen Sie diese idealerweise VOR dem Einzug durch.

Bei Umzug in Eigenregie:

Messen Sie vorhandene Möbel aus und planen sie die Demontage (Werkzeug vorhanden, bzw. spezielles Werkzeug notwendig?)

Vergleichen Sie die Volumen mit dem vorhandenen Transportfahrzeug.

Planen Sie die Transportwege

  • Distanz und Spritverbrauch (Kilometerpauschalen beim Mietfahrzeug beachten)
  • ist eine Tankkarte vorhanden oder muss dem Fahrer Tankgeld übergeben werden?
  • Reicht das vorhandene Volumen?
  • Wieviel Zeit werden für mehrere Fahrten benötigt

Beginnen Sie, selten benötigte Teile in Umzugskartons aufzuteilen.

Beschriften Sie die Umzugskartons möglichst genau (Zimmer, Inhalt, Nummerierung)

Bei Umzug in Eigenregie:

Beantragen Sie in der jeweiligen Stadt für Auszug und Einzug eine Halteverbotszone

Diesen Service übernehmen wir gerne für Sie >

wichtige Themen

Vereinbaren Sie mit dem Vermieter einen konkreten Termin und eine Uhrzeit für die Wohnungsübergabe.

Lassen Sie sich diesen Termin schriftlich bestätigen.

Organisieren Sie ggfs. einen neutralen Zeugen oder machen Sie genügend Fotos beim Auszug.

Fragen Sie in Ihrem Freundeskreis nach Empfehlungen für Handwerker, die Schönheitsreparaturen durchführen können.

Wenn Sie ein Umzugsunternehmen beauftragt haben: diese vermitteln Ihnen gerne die benötigten Handwerker.

Wenn in Ihrer Wohnung Gegenstände eingebaut wurden: vereinbaren Sie eine Abschlagssumme mit dem Vermieter.

Ist dieser nicht bereit zur Übernahme müssen Sie diese Rückbauen, verkaufen oder verschenken.

  • Erstellen Sie eine Liste von Personen oder Firmen, die Ihre neue Adresse wissen müssen.
  • Informieren Sie Ihre Freunde, beispielsweise über eine Gruppennachricht bei WhatsApp.

Nützlicher Tipp: Lassen Sie Adressaufkleber mit Ihrer neuen Adresse drucken, beispielsweise bei Flyeralarm >

1-2 Wochen vor dem Umzug

Durchführung

Drei „Stapel“ einrichten:

  • kann weg
  • wird verschenkt
  • soll mit

Den letzten Stapel können Sie schon einmal in Umzugskartons verpacken.

Größere Möbelstücke können bereits demontiert und für den Umzug verpackt werden. Hier helfen Luftpolsterfolie und Eckenschutz

Farbe aussuchen und kaufen, Malerutensilien besorgen.

Alte Wohnungen müssen meist in „gediegenen“ Farben übergeben werden. Weiß ich immer eine gute Wahl.

Beantragen Sie einen Nachsendeantrag in Ihrer Postfiliale oder Online >

Denken Sie daran, dass nicht nur Wohnung und Keller übergeben werden, sondern sofern vorhanden auch Abstellräume und Garagen zum Mietvertrag gehören und entsprechend vorbereitet werden müssen.

Beginnen Sie 1 Woche vor dem Umzug mit der Demontage Ihrer Möbel.

Arbeiten Sie von „nicht wichtig“ zu „täglichem Gebrauch“

Sofern Sie die Genehmigung für die beiden Halteverbotszonen erhalten haben, stellen Sie dort Schilder auf.

wichtige Themen

Zur Verdeutlichung des grundsätzlichen Mietrechts drei Beispiele:

  • Abdrücke schwerer Möbel auf dem Teppichboden sind normaler Verschleiss,
  • Brandlöcher im Parkett sind unsachgemäßer Umgang und müssen vom Mieter instand gesetzt werden
  • Teppiche sind nach 10 Jahren alt und müssen ausgetauscht werden.

Schauen Sie in Ihrem Mietvertrag nach den vereinbarten Punkten. Sollten Zusatzvereinbarungen getroffen sein, sind diese zu erfüllen.

Hier ist manchmal ein Blick auf die Website des Mieterschutzbundes > hilfreich, denn Vertragsklauseln sind manchmal unwirksam.

Alte Daueraufträge sollten Sie zeitnahe aktualisieren oder neue Einrichten. Beispielsweise für die neue Mietwohnung.

Fertigen Sie auf Basis des Grundrisses einen Stellplan Ihrer Möbel an.

Wenn Sie ein Umzugsunternehmen beauftragt haben, stellen Sie diesen Plan dem Unternehmen zeitnahe zur Verfügung.

Die vollständige Übergabe der Wohnungsschlüssel sind Bestandteil des Übergabetermins.

Bereiten Sie diese vor, lassen Sie gegebenenfalls Nachschlüssel anfertigen.

Der Umzug

Sie sind super vorbereitet und haben nur noch wenige Dinge zu erledigen.

1 Tag vor dem Umzug

Packen Sie eine Notfalltasche mit wichtigen Dokumenten, Pässen und Geldkarten.

Packen Sie eine Reisetasche mit Wechselkleidung und ggfs. Übernachtungsutensilien.

Denken Sie an Getränke (Kaffee und Kaltgetränke) und Verpflegung für Ihre Umzugshelfer.

Sollten Sie einen Umzugstransporter organisiert haben, bereiten Sie einen Umschlag mit Tankgeld vor, den Sie dem Fahrer übergeben können.

Packen Sie so viele Umzugskartons wie möglich. Im Idealfall steht in ihrer alten Wohnung nichts mehr herum außer gepackte Kartons.

Sind Ihre Elektrogeräte abgeklemmt und transportbereit?

  • Türen mit Klebeband sichern
  • Transportsicherung der Waschmaschine einbauen
  • Ist der Kühlschrank/ Eisschrank abgetaut?

Schreiben Sie auf ein Klebeband, wohin das Möbelstück in der neuen Wohnung stehen soll.

Sichern Sie Türen und Schubladen mit Klebeband für den Transport.

Am Umzugstag

Die vorbereiteten Taschen sollten Sie in Ihr Auto stellen oder bei den (Noch-)Nachbarn deponieren.

Wenn Sie mit Freunden/ Umzugshelfern umziehen, sollten Sie der Organisator des Umzugs sein.

Das bedeutet: packen Sie zwar mit an, nehmen Sie Ihre Organisations-Pflichten aber ebenso ernst. Gehen Sie immer wieder durch Ihre Räume, geben Sie Anleitungen weiter, kümmern Sie sich um Getränke, Verpflegung etc.

Seien Sie überall anzutreffen, falls Fragen auftauchen.

Denken Sie daran, Ihre Zählerstände zu kontrollieren und zu notieren. Wichtig sind:

  • Gas
  • Wasser
  • Strom

Machen Sie idealerweise Fotos von den Zählerständen.

Leeren Sie Ihren Briefkasten, sofern Ihr Nachsendeantrag noch nicht greift.

Demontieren Sie Ihre Namensschilder von

  • Wohnung,
  • Haustür und
  • Briefkasten

Machen Sie einen letzten Kontrollgang in Ihrer Wohnung.

Sie sind der Kapitän und gehen als letztes von Bord.

Ist Ihr Mobiltelefon geladen?

Kennen alle Helfer Ihre Rufnummer?

Lagertipps vom Lagerprofi

Nach 80 Jahren Lagererfahrung kann man viele nützliche Tipps geben.

Lagerraum mieten

Worauf Sie unbedingt
achten sollten

Möbel einlagern

Wie Sie Langzeitschäden
an Möbeln vermeiden.

Selfstorage+

Was Sie beim Selfstorage
beachten sollten

Verpackungstipps

Richtiges Material und
richtige Techniken

Spezielle Lösungen für die spezielle Einlagerung

Wir haben für spezielle Lagerungen auch ganz individuelle Lösungen.

Aktenlagerung

Spezialisten nach BDSG
Alle Service-Leistungen

Haushaltsauflösung

Einlagerung bis zur
besenreinen Übergabe

Zwischenlagerung

Wenn das neue Haus
noch nicht fertig ist

Motorrad einlagern

Inklusive Putzen &
Batterieservice

Kontakt

Bei Fragen: gerne fragen!

Wir beraten Sie gerne, ehrlich und ausführlich

Montag – Freitag von 09:00 Uhr – 17:00 Uhr persönlich für Sie da.