• Wohnung aufräumen und Platz schaffen

Mehr Platz schaffen in den eigenen 4 Wänden

Mehr Platz schaffen kann so einfach sein. Sie müssen nur unterscheiden zwischen Wohnfläche und Abstellfläche.

Als Sie Ihre Wohnung bezogen haben, war dort genug Platz. Jetzt kommt Ihnen alles viel zu eng vor? Eigentlich ist so eine Entwicklung ja auch ganz logisch. Denn mit der Zeit sammelt sich einfach immer mehr an: Erinnerungen, „könnte ich noch mal gebrauchen“, Geschenke, Neuanschaffungen ohne das Alte wegzuschmeissen…
Der Wohnraum wird damit – logischerweise – mit der Zeit immer mehr zur Abstellfläche.

Zwei gängige Alternativen: verkaufen oder wegschmeissen


Platz schaffen durch wegschmeissen. Hm. Für einige Dinge ist das die richtige Wahl. Denn warum sollen Sie zwei Kühlschränke im Haus haben: einen alten und den Brandneuen. Also: den alten entweder verkaufen oder entsorgen.
Für das verkaufen gibt es mittlerweile wunderbare Möglichkeiten: beispielsweise ebay oder ebay Kleinanzeigen. Ganz einfach. Für das wegschmeissen gibt es den Sperrmüll.

Die dritte Alternative: Platz schaffen durch Einlagern


Es gibt aber noch eine dritte Variante: das Einlagern von Gegenständen. Eingelagert werden kann grundsätzlich alles. Sinnvoll ist das Einlagern aber nur bei Dingen von Wert. Der Wert eines Gegenstandes ist entweder ein monetärer Wert – also teur(er)e Gegenstände, oder ein ideeller Wert – zum Bespiel die Krickelgemälde der Kinder. Oder die Anrichte der Großmutter. Möglicherweise ist der Wert auch eine Mixtur aus beiden Faktoren. Beiden ist gemeinsam: NIE wegschmeissen.

Also wird die Wohnung voller. Oder? Nö. Denn solche Dinge kann man einlagern.

Ein ganz konkretes Beispiel finden Sie HIER.

Mit Einlagerung kann man sogar Geld verdienen


In manchen Fällen kann an mit Einlagerungen Geld verdienen. Nämlich dann, wenn der Wert des Gegenstandes höher steigt, als die Einlagerung kostet. Ein Beispiel? Eine S-Box kostet bei uns 1 € pro Woche. Also 52 € im Jahr. In eine S-Box passen 24 Flaschen eines guten Weins. Wenn der Wert des Jahrgangs also im Durchschnitt nur um 2 € steigt, haben Sie die Kosten der Einlagerung schon raus.

Bei StorangeBOX kann man alles einlagern, was man nicht wegschmeissen will oder kann. Und das super sicher, super günstig und super einfach.

Probieren Sie es doch einfach mal aus.

2018-11-22T06:13:50+02:00

Ihr Kommentar